Canva

Erstelle in 4 Schritten mühelos einen überzeugenden Instagram Post aus mehreren Bildern

Titelbild in 4 Schritten schönen Instagram Post aus mehreren Bildern erstellen.

Sicher kennst du Posts mit mehreren Bilder oder Grafiken: Die sogenannten Karussell-Posts sind nicht mehr wegzudenken und punkten durch eine geballte Ladung Input.

Vielleicht hast du auch schon den ein oder anderen tollen Karussell-Post gesehen, in dem die Grafiken scheinbar ineinander übergehen und der Post so besonders viel hermacht. Du dachtest: „Cool, das will ich auch in meinem Feed! Aber wie erstellt man die?“ Das ist genau der richtige Post für dich, denn ich zeige dir heute Schritt für Schritt, wie das geht.

In einem Karussell-Post kannst bis zu 10 verschiedene Bilder hochladen. Das ist besonders praktisch für Posts mit großem Mehrwert und hilft dir dabei, die Aufmerksamkeit deiner Follower:innen möglichst lange auf deinen Post zu richten, bevor sie im Feed weiterscrollen.  Wenn die einzelnen Bilder direkt aneinander anschließen und das ganze wie ein abgeschlossenes Design wirkt, swipen die Nutzer:innen fast automatisch durch deinen Post.

Mit dem kostenlosen Tool Canva* kannst auch du ganz einfach solche Posts aus mehreren passenden Grafiken erstellen. Du erfährst jetzt, wie schnell und einfach es geht.

Schritt 1: Erstelle das Grund-Layout für deinen Karussell-Post

Lege in Canva ein neues Design an. Die Maße legst du dabei wie folgt fest:

Die Breite deines Designs ist abhängig davon, aus wie vielen Bilder dein Karussell-Post am Ende bestehen soll. Jedes einzelne Bild sollte 1080 px breit sein. Wenn du also (wie ich im Beispiel) einen Post mit 5 Bildern erstellen willst, muss dein Design 5 x 1080 px, also 5400 px breit sein.

Für die Höhe deines Designs kannst du selbst entscheiden, ob deine einzelnen Bilder quadratisch (1080 px) oder im Portrait-Format (1350 px) sein sollen. Ich habe mich im Beispiel bewusst für die Portrait-Version entschieden, da diese im Feed mehr Fläche einnimmt und außerdem mehr Platz für Informationen lässt.

Wähle jetzt in der linken Seitenleiste bei Elemente den Unterpunkt „Raster“ aus. Suche dir dann ein Raster mit so vielen Bildern nebeneinander, wie du brauchst (im Beispiel wieder 5). Das werden später deine einzelnen Bilder.

Mehrere Bilder in einem Instagram Post - Schritt 1 Design mit Raster anlegen

Hole dir 4 kostenlose Design-Vorlagen für deinen nächsten Instagram-Post!

Schritt 2: Erstelle das Design für deine Posts

Damit deine einzelnen Posts direkt aneinander anschließen, solltest du den Abstand im Raster auf 0 setzen. Dazu wählst du dein Raster aus und klickst oben links auf Abstand.

Zur besseren Orientierung in der Design-Phase, kannst du die einzelnen Bilder mit unterschiedlichen Farben hinterlegen. Jetzt kannst du dich kreativ austoben und dein Design mit Inhalten füllen. Achte darauf, dass jede Grafik auch für sich allein gut aussieht und deine Texte nicht über die Bild-Grenzen hinausgehen.

Arbeite z. B. auch mit Pfeilen, die den Nutzern symbolisieren, dass sie durch den Post swipen können. Für den Nahtlos-Effekt kannst du sorgen, indem du (Deko-)Elemente über die Bild-Grenzen hinweg platzierst. Später wird das Design (und die darauf platzierten Elemente) an diesen Grenzen zerschnitten.

Du bist fertig? Vergiss nicht, die farblichen Markierungen für die Hintergründe wieder zu entfernen bzw. dem restlichen Design anzupassen.

Schritt 2: Design erstellen und Elemente über Grenzen hinweg platzieren

Schritt 3: Lade dein Design herunter

Jetzt kannst du dein fertiges Design wie gewohnt über die „Download“-Funktion als PNG-Datei herunterladen.

Keine Sorge! Es ist richtig, dass du jetzt erstmal nur ein großes Bild hast. Im nächsten Schritt kommt erst das Zerschneiden in mehrere Bilder, die du dann auf Instagram gemeinsam posten kannst.

Schritt 3 Design als eine einzelne png-Datei herunterladen

Für mehr Inspiration und tolle Vorlagen schau gerne im Shop vorbei!

Schritt 4: Zerteile dein Design in mehrere Bilder

Dafür kannst du das ebenfalls kostenlose Tool „Pinetools verwenden. Lade dein Design dort hoch.

Bei den Einstellungen wählst du jetzt „horizontally„, „PNG“ und „Split by Quantity of blocks (equal width)„. Bei Quantity of Blocks gibst du so viele Blöcke ein wie dein Design einzelne Bilder hat (also im Beispiel wieder 5). Klicke jetzt auf „Split Image“ und lade dann die einzelnen Bilder herunter.

Diese kannst du dann bei Instagram hochladen (über die Option „mehrere auswählen“). Beachte dabei unbedingt die Reihenfolge, in der du die Bilder auswählst. Am Ende sollte im Karussell natürlich alles richtig sortiert sein.

Schritt 4 Design mit Pinetools in mehrere Bilder für den Instagram-Post teilen

Was du dir unbedingt merken solltest:

Zur besseren Orientierung in der Design-Phase, kannst du die einzelnen Bilder mit unterschiedlichen Farben hinterlegen.

Arbeite auch mit Pfeilen, die den Nutzern symbolisieren, dass sie durch den Post swipen können.

Für den Nahtlos-Effekt kannst du sorgen, indem du (Deko-)Elemente über die Bild-Grenzen hinweg platzierst.

Mit dem kostenlosen Tool „Pinetools“ kannst du dein Design in mehrere Bilder zerteilen.

Bist du mit dem Ergebnis happy?

 
Ich hoffe, dir hat diese Anleitung geholfen und du konntest damit bereits erste tolle Karussell-Posts aus mehreren ineinander übergehenden Grafiken erstellen. Zeige mir dein Ergebnis gerne, indem du mich auf Instagram @kathy.ursinus verlinkst, oder den Hashtag #designmitkathy verwendest. Bin so gespannt, was du daraus machst!

Wenn du Fragen, Wünsche oder Ideen für weitere Blogartikel im Bereich Instagram-Design und Canva hast, dann schreibe mir gerne eine Nachricht über Instagram auf @kathy.ursinus

Canva for Reels Produktbild transparent

Die ultimative Abkürzung, wenn du direkt starten willst:

 

Um dein Content-Design auf's nächste Level zu bringen, schau dich gerne im Shop um.

Dort findest du verschiedene Kurse rund um das Thema Content-Design mit Canva. Außerdem warten dort über 600 fertige Design-Vorlagen für Instagram, die du nur noch an dein Branding anpassen und mit deinen Inhalten befüllen brauchst.

* Dies ist ein sogenannter Affiliate Link. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Blogartikel

Du willst mehr? Lese weiter…

Pimp dein LinkedIn Profil in 5 Schritten

Pimp dein LinkedIn Profil in 5 Schritten

Pimp dein Profil auf LinkedIn in nur 5 SchrittenLinkedIn ist in aller Munde. Das Business-Netzwerk wächst und wächst. Immer mehr Selbstständige erkennen, was für ein riesiges Potenzial LinkedIn hat. Ich für meinen Teil habe LinkedIn mittlerweile richtig lieb gewonnen....

mehr lesen
5 Learnings: Was ich gerne früher gewusst hätte…

5 Learnings: Was ich gerne früher gewusst hätte…

5 Learnings: Was ich gerne früher gewusst hätte...Jetzt verstehe ich den Satz "Im Alter vergeht die Zeit schneller". Besonders die letzten 3 Jahre, seit Beginn meiner Selbstständigkeit, verging die Zeit wie im Flug. Als kleine Tradition nehme ich mir die Woche vor...

mehr lesen
Kathy Ursinus

#designmitkathy

Hola ich bin Kathy und Expertin für kreatives Content-Design. Seit 2021 bin ich offizieller Canva Creator. Ich zeige dir, wie du deinen Content ganz einfach schön verpacken kannst und damit deine Kunden begeisterst!

Bisher habe ich mit meinen Design-Vorlagen für Canva über 4000 glücklichen Kund:innen einen Einstieg in das Thema Content-Design mit Canva ermöglicht.

Hier und auf meinem Instagram-Kanal @kathy.ursinus findest du jede Menge Inspiration und Wissenswertes zum den Themen Content-Design, Instagram, Online-Produkten und Canva.

9 Design-Vorlagen für Instagram!

Du willst mehr Input?

Fast geschafft! Schau jetzt in deinen Posteingang und suche nach der Bestätigungsmail, die ich dir geschickt habe und bestätige deine E-Mail-Adresse. Es kann etwas dauern, bis die E-Mail bei dir ankommt, prüfe unbedingt auch dein Spam-Postfach.