Canva

6 Ideen: So bringst du Struktur und Ordnung in dein Canva-Konto

Blogartikel Struktur und Ordnung für deinen Canva Account

Du nutzt das Design-Tool Canva schon, um deine Instagram Posts, Präsentationen, Logos oder andere Designs zu erstellen?
Aber jetzt mal Hand aufs Herz: Herrscht bei dir auch noch das Chaos und du hast einfach noch nicht die Zeit gefunden, eine richtige Struktur und Ordnung in dein Canva-Konto zu bringen?
Ganz ehrlich, das geht vielen so. Dabei braucht doch jedes Tool eine gewisse Struktur und Ordnung, um den Überblick zu behalten. So ist es auch bei Canva!

Daher verrate ich dir meine ganz persönlichen 6 Tipps und Ideen zur Organisation in Canva, die mir geholfen haben, mich zu strukturieren.

Viele der Tipps kannst du mit der kostenlosen Basisversion von Canva umsetzen. Um aber wirklich alle Funktionen nutzen zu können, brauchst du die kostenpflichtige Canva Pro Version.*

1. Nutze eine Ordner-Struktur

 

Du suchst ständig in Canva deine Designs? Damit ist jetzt Schluss! Behalte den perfekten Überblick und schaffe eine Struktur, indem du Ordner verwendest. So hast du immer direkt alles zusammen, was du für ein Projekt brauchst und musst nicht zeitaufwendig danach suchen.

Ideen für deine Ordner:

Idee 1: Für einzelne Social-Media-Kanäle: Pinterest, Instagram etc.

Idee 2: Für einzelne Projekte: z.B. digitale Produkte, Onlinekurse oder Workshops

Tipp: Mit einem schicken Coverbild kannst du deinem Ordner noch einen individuellen Touch verleihen.

Blog Ordnung und Struktur für Canva - Ordner-Struktur in Canva

Hole dir 4 kostenlose Design-Vorlagen für deinen nächsten Instagram-Post!

2. Pflege deine Ordner

 

In einem Ordner kannst du nicht nur Designs ablegen, sondern auch eigene Bilder hochladen und Elemente abspeichern. Somit hast du wirklich alles an einem Ort gesammelt, was du brauchen könntest, und kannst immer direkt hierauf zugreifen.

Besonders hilfreich ist diese Funktion, wenn du im Team an einem Projekt arbeitest. Das Teammitglied, welches Zugriff auf deinen Ordner hat, kann somit auch direkt die hochgeladenen Medien und gespeicherte Elemente nutzen.

Blog Ordnung und Struktur für Canva - Pflege deine Ordner in Canva

3. Speichere deine Favoriten ab

 

Du nutzt in Canva für verschiedenen Designs immer wieder die gleichen Elemente? Dann speichere sie dir direkt als Favorit ab. Das tolle daran: du kannst sowohl Fotos, Grafikelemente als auch Templates als Favoriten abspeichern. Damit hast du alles immer direkt griffbereit!

Dies ist besonders hilfreich, wenn du z.B. auf eine schöne Grafik stößt und dir diese unbedingt fürs nächste Design merken willst.

Tipp: Noch mehr hilfreiche Tipps, mit denen du Zeit sparen kannst, findest du in diesem Blogartikel.

Blog Ordnung und Struktur für Canva - Favoriten abspeichern in Canva

Für mehr Inspiration und tolle Vorlagen schau gerne im Shop vorbei!

4. Hinterlege deine Markenunterlagen

 

In den Markenunterlagen kannst du dir dein Logo, deine Branding-Schriften und -Farben abspeichern. So kannst du diese immer direkt in deinen Designs verwenden und musst nicht aufwendig danach suchen oder immer neu anlegen. Seit Neuestem kannst du sogar die Unterlagen für mehrere Marken hinterlegen.

Dies ist vor allem praktisch, wenn du z.B. für verschiedene Kunden arbeitest, oder spezielle Markenunterlagen für Produkte benutzt.

Blog Ordnung und Struktur für Canva - Markenunterlagen hinterlegen in Canva

5. Benenne deine Designs eindeutig

 

Damit deine Designs nicht immer nur „neues Design 1 / neues Design 2 / neues Design 3…“ lauten, solltest du immer eindeutige Namen wählen. Das schafft Ordnung und es fällt dir auch leichter, später bestimmte Designs schnell wiederzufinden.

Achte bei der Namensgebung immer am besten darauf, dass es aussagekräftig und eindeutig zuzuordnen ist. Schreibst du z.B. einen Blogartikel und erstellst eine Grafik hierfür, sollte der Namen mit „Blogartikel“ beginnen oder aber „Instagram“, bei einer Grafik für einen Instagram Post.

Blog Ordnung und Struktur für Canva - Designs benennen in Canva

6. Halte Ordnung und sortiere aus

 

Der Mensch braucht etwas Chaos und Struktur, daher ist es ganz normal, wenn dein Canva-Konto ab und an dann doch wieder etwas chaotisch ist. Achte aber am besten darauf, regelmäßig deine Struktur zu pflegen und z.B. deine Ordner wieder auf den neuesten Stand zu bringen.  

Überprüfe auch regelmäßig deine hochgeladenen Medien und sortiere diese aus. Schaue dann auch, ob deine Designs den passenden Ordnern zugeordnet sind und was du alles in deinen Favoriten gespeichert hast und sortiere das aus, was du nicht mehr brauchst.

Blog Ordnung und Struktur für Canva - Halte Ordnung und pflege Strukturen in Canva

Hole dir 4 kostenlose Design-Vorlagen für deinen nächsten Instagram-Post!

Das musst du dir merken:

Schaffe eine Struktur, indem du Ordner verwendest.

Pflege deine Ordner und lade eigene Bilder hoch und speichere Elemente ab. 

Speichere Elemente, die dir gefallen oder die du häufig verwendest, als Favoriten ab.

Hinterlege deine Markenunterlagen wie dein Logo, deine Branding-Schriften und-Farben.

Benenne deine Designs eindeutig und aussagekräftig.

Halte Ordnung und sortiere aus, indem du deine Struktur regelmäßig pflegst.

Bringe jetzt Struktur und Ordnung in dein Canva-Konto

Ich hoffe, ich konnte dir mit meinen Tipps und Ideen Anregungen geben, wie du mehr Struktur und Ordnung in dein Canva-Konto bringen kannst. Ich bin schon sehr gespannt, welcher meiner Tipps du in Zukunft anwenden wirst und hoffe, dass du so noch mehr Freude mit Canva haben wirst.

Du hast eine Frage zu Canva, dem Thema Content-Design oder einen Wunsch für einen Blogartikel? Dann freue ich mich von dir zu hören. Schreibe mir gerne eine Nachricht über Instagram auf @kathy.ursinus

Launch Plan für Instagram

Die ultimative Abkürzung, wenn du direkt starten willst:

 

Um dein Content-Design auf's nächste Level zu bringen, schau dich gerne im Shop um.

Dort findest du verschiedene Kurse rund um das Thema Content-Design mit Canva. Außerdem warten dort über 600 fertige Design-Vorlagen für Instagram, die du nur noch an dein Branding anpassen und mit deinen Inhalten befüllen brauchst.

* Dies ist ein sogenannter Affiliate Link. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.
Blogartikel
Du willst mehr? Lese weiter…
Pimp dein LinkedIn Profil in 5 Schritten

Pimp dein LinkedIn Profil in 5 Schritten

Pimp dein Profil auf LinkedIn in nur 5 SchrittenLinkedIn ist in aller Munde. Das Business-Netzwerk wächst und wächst. Immer mehr Selbstständige erkennen, was für ein riesiges Potenzial LinkedIn hat. Ich für meinen Teil habe LinkedIn mittlerweile richtig lieb gewonnen....

mehr lesen
5 Learnings: Was ich gerne früher gewusst hätte…

5 Learnings: Was ich gerne früher gewusst hätte…

5 Learnings: Was ich gerne früher gewusst hätte...Jetzt verstehe ich den Satz "Im Alter vergeht die Zeit schneller". Besonders die letzten 3 Jahre, seit Beginn meiner Selbstständigkeit, verging die Zeit wie im Flug. Als kleine Tradition nehme ich mir die Woche vor...

mehr lesen
Kathy Ursinus

#designmitkathy

Hola ich bin Kathy und Expertin für kreatives Content-Design. Seit 2021 bin ich offizieller Canva Creator. Ich zeige dir, wie du deinen Content ganz einfach schön verpacken kannst und damit deine Kunden begeisterst!

Bisher habe ich mit meinen Design-Vorlagen für Canva über 4000 glücklichen Kund:innen einen Einstieg in das Thema Content-Design mit Canva ermöglicht.

Hier und auf meinem Instagram-Kanal @kathy.ursinus findest du jede Menge Inspiration und Wissenswertes zum den Themen Content-Design, Instagram, Online-Produkten und Canva.

9 Design-Vorlagen für Instagram!

Du willst mehr Input?

Fast geschafft! Schau jetzt in deinen Posteingang und suche nach der Bestätigungsmail, die ich dir geschickt habe und bestätige deine E-Mail-Adresse. Es kann etwas dauern, bis die E-Mail bei dir ankommt, prüfe unbedingt auch dein Spam-Postfach.